meine Erfahrungen mit Leukämie

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Sympthome
  Hausarzt // Internist
  Diagnose
  1. + 2. Chemotherapie
  3. Chemotherapie
  DKD - Aufnahmeuntersuchung
  Hickmann-Katheder
  4. Chemotherapie mit Stammzellentransplantation
  1. Krankenhausaufenthalt nach Transplantation
  2. Krankenhausaufenthalt nach Transplantation
  3. Krankenhausaufenthalt
  Rehamassnahme Freiburg
  DKMS-Aktion vom Marauder-Park
  Komplikationen
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   
   mein Hobby I
   mein Hobby II
   meine Hunde
   mein Wollblog



Counter

http://myblog.de/leukaemie

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gedanken

...........rasen Tag und Nacht durch meinen Kopf.

Ich kann das Erlebte überhaupt nicht richtig verarbeiten, ich schwanke zwischen Freude, Angst, Zweifel, Euphorie und Niedergeschlagenheit, Schmerz, Trauer hin und her.

Immer wieder tauchen Bilder vor mir auf aus der Zeit, als mir diese Krankheit noch nicht begegnet ist.

Ich sehe heute den alten Mann auf der Straße, vormals mit seiner Frau und seinem Hund, dann erst nur noch mit seiner Frau nun allein, mit einem Rollator. Ziestrebig kämpft er sich vor bis zu seinem kleinen Gartengrundstück und wie eh und je baut er dort seine Tomaten und seinen Salat an, so als wäre alles noch so, wie es mal war. Oft fragt er nach dem Namen meiner Hunde, immer wieder die gleiche Frage und immer wieder diese Wehmut in seinem Gesicht, die ihn wohl an die Zeit mit seinem Hund erinnert. Er tätschelt den Kopf meiner Hunde und sein Blick enflieht in die Ferne, ich kann seine Sehnsucht nach dem vergangenen, vertrauten spüren, so wie ich auch bei meinen Gedanken dorthin zurückkehre.

Tag für Tag denke ich an die, die mein Leben bisher geprägt und mich begleitet haben. Ich weine um meine Tiere, für die ich die Entscheidung treffen mußte, nicht mehr am Leben zu sein, ich frage ich, werde ich sie irgendwann wiedersehen, wenn auch mein Körper von dieser Erde geht?

Warum schießen mir so oft die Tränen in die Augen, warum kann ich meine Gedanken nicht ordnen? Es gibt viele WARUM und wenige Antworten, und der Spruch " das schaffst Du schon" hallt in mir wie ein Donnerschlag.

 

6.8.09 21:54
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung